Online Trading für Anfänger

Online Trading ist ein Begriff aus dem Englischen, der vereinfacht ausgedrückt den Handel an Börsenplätzen mit Finanzwerten wie Aktien, Optionen, Zertifikaten etc. über das Internet ausdrückt.

Eigentlich kann schon derjenige, der ein bis zwei Aktien kauft, als Trader bezeichnet werden. Allerdings werden die Bezeichnungen „Trading“ oder „Trader“ in der Regel auf erfahrene Anwender angewandt, die regelmäßig an der Börse handeln.

Grundsätzlich gilt, je mehr an der Börse gekauft werden soll und je risikoreicher die Werte sind, die man kauft, desto mehr Erfahrung und Wissen über die Themen Trading und Börse wird benötigt.

Trading Anfänger sollten deswegen ihre Vorstellungen vom schnellen Reichtum etwas herunterschrauben. Zuerst ist es wichtig für sie, die Grundlagen der Börse und des Tradens zu lernen. Vor allem über die Risiken und Gefahren in diesem Bereich sollten sie Bescheid wissen. Dabei gilt, je aktiver sie an der Börse tätig sein wollen, desto mehr Wissen über das Trading ist notwendig. Dieses Wissen kann beispielsweise aus Büchern, Fachzeitschriften und Finanzinformationsseiten, wie Finanztreff.org, angeeignet werden.

Außerdem sollte sich der Anfänger an einem Musterdepot im Börsenhandel einüben. Auf diese Weise geht er kein Risiko ein, da hier nur mit Spielgeld gehandelt wird. Die Verkäufe und Käufe mit Musterdepots werden natürlich nicht an der echten Börse durchgeführt. Der Aktienhandel wird hier nur nachgespielt. Bei Verlusten verliert man also kein Geld und umgekehrt. Deswegen eignen sich Musterdepots sehr gut für Anfänger, da sie so ein wenig Börsenerfahrung sammeln können. Zudem macht es richtig Spaß!

Musterdepots bieten einige Anbieter kostenlos an, beispielsweise kann bei Hopee und Onvista ein kostenloses Musterdepot angelegt werden.